Vorsteuerabzug aus Kleinbetragsrechneungen ab 100,-

im Rahmen von Betriebsprüfungen durch die Finanzbehörde kommt es immer wieder vor, dass aus Rechnungen die einen Betrag von € 100,-- nur relativ knapp übersteigen der Vorsteuerabzug gestrichen wird, da ab der Grenze von € 100,-- strengere formelle Anforderungen gestellt werden .

So ist ab einem Rechnungsbetrag in Höhe von € 100,-- u.a. der Leistungsempfänger
zwingend aufzuführen .

Besonders bei Tankbelegen ist dies i.d.R. nicht der Fall .

Um den Vorsteuerabzug nicht zu gefährden sollten Rechnungen wie z. B. Tankbelege unter einem Betrag von € 100,-- bleiben, da dann die formellen Anforderungen geringer sind.

Ab dem 1. Januar 2007 soll die Grenze für Kleinbetragsrechnungen evtl. auf € 150,--
angehoben werden .

Weiterhin sollte berücksichtigt werden, dass eine Rechnung die auf Thermopapier gedruckt ist, nach kurzer Zeit verblasst und nicht mehr leserlich ist, was in einer Prüfung zur Folge hat , dass der Vorsteuerabzug gestrichen wird.

Diese Rechnungen sollten nach Erhalt kopiert werden .

zurück